Historisches

Gründung der Wehr

Am 13.01.1901 wurde die Wehr gegründet. Bereits damals wurde in den Statuten festgelegt:
Die Freiwillige Feuerwehr in Pfalzen, Issing unf Greinwalden hat ihren Sitz in Pfalzen und bezweckt durch ein geschultes und geordnetes Zusammenwirken bei Feuergefahr das Leben und Eigentum der Bewohner zu schützen...“

Das Sprizenhäusl

 

1901: Im Inventar der Gemeinde Pfalzen scheint im Jahre 1901 „das Spritzenmagazin samt Musiksaal“ auf.

1958: Der Schlauchtrockenturm wir angebaut.

bis 1978: Gerätehaus der FF Pfalzen

Ca. 1980: Das Spritzenhäusl wird abgerissen.

Im Laufe der Geschichte wird das Spritzenhäusl als Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Pfalzen, als Schule, als Arztambulatorium, als Theatersaal und als Wohnung genutzt.

 Erster Kommandant der FF Pfalzen

 Wilhelm Mazagg 

Getrennte Wege - gemeinsame Ziehle

Im Jahre 1955 erfolgte mit Gemeinderatsbeschluss die offizielle Trennung der Feuerwehr in die beiden Wehren FF Pfalzen – Greinwalden  und FF Issing.

 

 

Die neue Halle

Nach umfangreichen Umbauarbeiten konnte am 11.09.2005 die neue Halle gesegnet und seiner Zweckbestimmung übergeben werden.

 

Ausstellungsraum

Im eigens eingerichteten Ausstellungsraum in der neuen Halle dokumentieren alte Ausrüstungsgegenstände, historische Dokumente und Fotografien Geschichte und Entwicklung der FF Pfalzen.

Anlässlich der 100-Jahr-Feier der FF Pfalzen veröffentliche die Feuerwehr Pfalzen eine umfangreiche Chronik.

Die Chronik zeigt wichtige Ereignisse aus der Entwicklung der Feuerwehr seit den Anfängen bis in die Gegenwart auf.

 

Interessierte Leser können gern beim Kommandanten der Wehr um ein Exemplar anfragen.

Adresse
Kontakt
 

Rathausplatz 2
I- 39030 Pfalzen (BZ)
Südtirol - Italien

 

Tel. FF Halle: +39 0474 528 388
Fax.
 FF Halle: +39 0474 529 207

Tel. Kommandant: +39 3408973914

 

St.Nr.: 92015030213

E-Mail: ff.pfalzen@lfvbz.org 

Veröffentlichung Beiträge FF Pfalzen

Mit freundlicher Unterstützung von: